Nachtleben und Clubs in Berlin

Nachtleben und Clubs in Berlin
Tanzfreudige sind in Berlin genau richtig.

Matrix

Das Matrix an der Warschauer Straße ist dank seiner Fernsehpräsenz einer der bekanntesten Clubs in Berlin. Jeden Abend strömen Tanzfreudige nach Friedrichshain, um einmal dort gewesen zu sein.

Berghain

Das Berghain ist für seine besondere Atmosphäre und vor allem Internationalität bekannt. Hier kann die ganze Nacht durchgetanzt werden, aber die Tür gehört zu den strengsten in der Hauptstadt.

Sisyphos

Der Techno-Club in Berlin-Rummelsburg ist etwas beschwerlich zu erreichen, denn er befindet sich in einer ehemaligen Fabrik für Hundekuchen. Die Anfahrt lohnt sich jedoch, wird das Sisyphos doch zu den zehn besten Klubs in der Stadt gezählt.

Astra

Das Astra-Kulturhaus in Berlin-Friedrichshain ist ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und legendäre Partys. Auftritte deutscher und internationaler Künstler haben das Astra weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Watergate

Das Watergate mit dem Blick auf die Spree genießt einen ausgezeichneten Ruf. Events, Partys und Konzerte stehen auf dem Programm, das unheimlich abwechslungsreich gestaltet wird.

Insomnia

Das Club Insomnia ist ein spezieller Nachtclub in Berlin mit einer strengen Kleiderordnung. Er wird als Bestandteil der erotischen modernen Subkultur in der Hauptstadt angesehen.

KitKatClub

Der KitKatClub ist legendär und ihm eilt sein Ruf voraus. Vor allem Techno-Musik steht an den Abenden auf der Agenda, die aber jeden Tag etwas Besonderes für den Besucher bereithält.

Quasimodo

Das Quasimodo in Charlottenburg kann schon auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und dennoch nichts von seinem Charme verloren. Modern Jazz, Blues, Soul, Funk, Rock und andere Musikrichtungen stehen für beste Abendunterhaltung.

Fotos auf der Seite „Nachtleben und Clubs in Berlin“:

Diskothek, Pexels, Pixabay